Bürgerinformationssystem

Auszug - Verkehrssituation an der Kreuzung Uhlandstraße/Heißener Straße Antrag der CDU-Fraktion vom 13.01.2016  

 
 
Sitzung der Bezirksvertretung 1
TOP: Ö 7
Gremium: Bezirksvertretung 1 Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 01.02.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:03 - 19:30 Anlass: turnusmäßige Sitzung gem. Terminplan
Raum: Sitzungsraum B.115
Ort: Historisches Rathaus
A 16/0031-01 Verkehrssituation an der Kreuzung Uhlandstraße/Heißener Straße
Antrag der CDU-Fraktion vom 13.01.2016
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:CDU-Antrag
Federführend:Amt 32 - Ordnungsamt Beteiligt:Geschäftsstelle der CDU-Fraktion im Rat der Stadt
    Referat III
   Referat VI
   Amt 66 - Amt für Verkehrswesen und Tiefbau
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

 

 


 

 


Beratungsverlauf:

Herr Roedel (Ordnungsamt) trug folgende Stellungnahme des Ordnungsamtes vor:

Die Verkehrssituation wurde antragsgemäß in Zusammenarbeit mit der Polizei von der Straßenverkehrsbehörde überprüft.

Auf der Heißener Straße herrscht aufgrund der Wohnbebauung ein enormer Parkdruck. Dieser Bereich wird im Rahmen der personellen und organisatorischen Möglichkeiten vom Zentralen Außendienst des Ordnungsamtes überwacht.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Pizzeria an der Einmündung Uhlandstraße/Heißener Straße wurde auf Antrag eines Bürgers bereits ein Sperrpfosten aufgestellt. Vor der Pizzeria sollte ein "Betonpoller" das Parken unterbinden. Dieser wurde verschoben und kann nicht verankert werden.

Daher schlägt die Verwaltung vor, dort zwei weitere Sperrpfosten zu installieren, um das Parken im Kurvenbereich zu unterbinden, um das Sichtdreieck des Kraftfahrzeugführers, der von der Uhlandstraße in die Heißener Straße einbiegen will, zu verbessern.

Zur Anmerkung von Herrn Kampermann (CDU), dass die Kontrollen möglichst auch nach 16 Uhr erfolgen sollten, erklärte er, der Außendienst des Ordnungsamtes sei auch spät abends und am Wochenende im Einsatz. Die reinen Verkehrsüberwacher seien zurzeit jedoch personell knapp besetzt.