Bürgerinformationssystem

Auszug - Straßenbaumaßnahme "Am Scheidtbusch" Bericht der Verwaltung  

 
 
Sitzung der Bezirksvertretung 1
TOP: Ö 8.2
Gremium: Bezirksvertretung 1 Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 01.02.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:03 - 19:30 Anlass: turnusmäßige Sitzung gem. Terminplan
Raum: Sitzungsraum B.115
Ort: Historisches Rathaus
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

 

 


 

 


Beratungsverlauf:

Herr Pape (Amt für Verkehrswesen und Tiefbau) trug folgenden Bericht der Verwaltung vor:

Derzeit findet in den Straßen Waterloostraße und Leipziger Straße die im Rahmen des Straßenbauprogramms beschlossene Erneuerung von Fahrbahnen und Teilabschnitten der Gehwege statt.

 

In der von der Waterloostraße abzweigenden Straße Am Scheidtbusch wurde im Herbst 2015 zwischen der Waterloostraße und der Stadtgrenze Essen auf der östlichen Fahrbahnseite durch die Medl GmbH eine Gasleitung verlegt.

Dabei konnte der hier vorhandene tatsächliche Fahrbahnaufbau betrachtet werden. Vorgefunden wurde eine nur 2-4 cm starke, teerbelastungsauffällige Deckschicht auf einer teils aus Hochofenschlacke und teils aus Schotter bestehenden Tragschicht. Die Deckschicht weist sowohl Netzrisse als auch Spurrillen auf. Da der Anschluss der wiederhergestellten Leitungstrasse an die vorgefundene Fahrbahndecke in technischer Sicht nur unzufrieden stellend möglich ist, ist entschieden worden, im Zuge der gegenwärtig in Waterloostraße und Leipziger Straße ohnehin durchgeführten Fahrbahnerneuerung den bis zur Stadtgrenze Essen etwa 50 m langen Fahrbahnabschnitt der Straße Am Scheidtbusch mit zu erneuern. Beabsichtigt ist die Erneuerung der gesamten Fahrbahnfläche nach der in Anliegerstraßen üblichen Bauklasse 0,3 mit 8 cm Asphalttragschicht und 4 cm Asphaltdeckschicht. Die ungebundenen Tragschichten bleiben bestehen. Durch die Ankoppelung an die gerade ohnehin dort durchgeführten Bauarbeiten kann die Baumaßnahme deutlich kostengünstiger als bei einer späteren getrennten Ausschreibung und Vergabe durchgeführt werden.

 

Wie bei Waterloostraße und Leipziger Straße wird die Fahrbahn der Straße Am Scheidtbusch insgesamt in einer Weise erneuert, die eine Beitragspflicht nach dem Kommunalabgabengesetz NRW nach sich zieht. Die betroffenen Grundstückseigentümer sind hierüber bereits unterrichtet worden. Negative Reaktionen durch die betroffenen Bürger hat es bisher nicht gegeben; die Erneuerung der Fahrbahn als solche ist begrüßt worden, soweit es Kontakte gab.