Bürgerinformationssystem

Auszug - Förderung neuer Wohnformen durch Bereitstellung von Grundstücken – Verkauf des ehemaligen Schulgrundstückes Fünter Weg / Kurt-Gies-Straße  

 
 
Sitzung des Planungsausschusses
TOP: Ö 15
Gremium: Planungsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 01.03.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:30 Anlass: turnusmäßige Sitzung gem. Terminplan
Raum: Sitzungsraum B.115
Ort: Historisches Rathaus
V 16/0014-01 Förderung neuer Wohnformen durch Bereitstellung von Grundstücken – Verkauf des ehemaligen Schulgrundstückes Fünter Weg / Kurt-Gies-Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Herr Woschei, Tel.: 2347
Federführend:Amt 26 - ImmobilienService Beteiligt:Referat II
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

Beschluss:

Der Planungsausschuss nahm die Vorlage zur Kenntnis.


 


Beratungsverlauf:

In seiner Sitzung am 10.04.2014 (Drucksache V14/0116-01) hat der Rat der Stadt beschlossen, die Etablierung neuer Wohnformen in Mülheim an der Ruhr durch Bereitstellung von geeigneten Grundstücken zu unterstützen.

 

Gegenstand des Beschlusses war u.a., das städtische Grundstück Kurt-Gies-Straße/nter Weg (ehemaliges Schulgrundstück nebst Bolzplatz mit einer Gesamtgröße von 6.793 m²) bereitzustellen. Ein Luftbild mit dem besonders gekennzeichneten Kaufgrundstück ist als Anlage 1 beigefügt.

 

Im Weiteren wurde dem Verein „Wohnhof Fünte e.V.“ bzw. dem mit ihm kooperierenden Wohnungsbauunternehmen die Möglichkeit eingeräumt, bis zum 31.12.2015 ein verbindliches Kaufangebot zum Erwerb des zur Realisierung des Wohnprojektes vorgesehenen städtischen Grundstückes der ehemaligen Grundschule Fünter Weg abzugeben.

 

Aufgrund der im Jahr 2015 unvorhersehbar stark angestiegenen Zahl unterzubringender Flüchtlinge mussten zur Vermeidung von Obdachlosigkeit alle verfügbaren städtischen Immobilien aktiviert werden, um den geflüchteten Menschen ein Obdach bieten zu können.

In diesem Zusammenhang wurden im ehemaligen Schulgebäude am Fünter Weg rund 80 Unterkunftsplätze geschaffen.

 

Zwischenzeitlich können die ersten Ausweichquartiere bezogen werden, so dass ein Freizug des ehemaligen Schulgebäudes zu Beginn des Jahres 2016 wahrscheinlich wird.

 

Zur Entwicklung und Realisierung eines integrativen und generationenübergreifenden Wohnprojektes auf dem Grundstück der Grundschule am Fünter Weg für Menschen mit und ohne Behinderung auf genossenschaftlicher Basis haben der  „Wohnhof Fünte e.V.“ und MWB einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

 

Auf dessen Grundlage soll MWB Eigentümerin des Grundstückes werden, das gemeinsam entwickelte Wohnkonzept umsetzen und die Wohnungen an die Vereinsmitglieder vermieten.

 

Zu diesem Zweck verkauft die Stadt das Grundstück mit aufstehenden Gebäuden und Anlagen an MWB.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Die finanziellen Auswirkungen sind in der Beschlussvorlage V 16/0015-01 dargestellt.