Bürgerinformationssystem

Auszug - Konzernabschluss 2016 der Beteiligungsholding Mülheim an der Ruhr GmbH (BHM)  

 
 
Sitzung des Hauptausschusses (Etat)
TOP: Ö 4.1
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 21.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:05 - 17:04 Anlass: Etat
Raum: Sitzungsraum B.115
Ort: Historisches Rathaus
V 17/0601-01 Konzernabschluss 2016 der Beteiligungsholding Mülheim an der Ruhr GmbH (BHM)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Bald, Tel.: -2452
Federführend:Beteiligungsholding Mülheim an der Ruhr GmbH Beteiligt:Referat I
    Referat II
   Amt 30 - Rats- und Rechtsamt
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

Beschluss:

I.Der Hauptausschuss beschloss, den Konzernabschluss der Beteiligungsholding Mülheim an der Ruhr GmbH (BHM) für das Geschäftsjahr 2016 zu billigen.

II.Der Hauptausschuss beschloss, die PricewaterhouseCoopers GmbH, Niederlassung Essen, als Abschlussprüfer für den Konzernabschluss der BHM zum 31. Dezember 2017 zu wählen.

III.Er beauftragte den Vertreter der Stadt Mülheim an der Ruhr in der Gesellschafterversammlung der BHM, entsprechende Beschlüsse zu fassen.


Abstimmungsergebnis:

Die Beschlussfassung zu I. erfolgte einstimmig bei 3 Enthaltungen (BAMH, MBI, DIE LINKE).

Die Beschlussfassungen zu II. und III. erfolgten jeweils einstimmig.


Beratungsverlauf:

Ergänzend zur Beschlussvorlage verteilte Herr Dr. Dönnebrink (BHM) eine Übersicht zur Entwicklung diverser Werte in den Jahren 2005-2016“.

Herr Borchardt (CDU) bezog sich auf die Punkte 6. und 7. unter D. Verbindlichkeiten der Passivseite in der Konzernbilanz zum 31. Dezember 2016 (Anlage a) zur Vorlage) und bat bezüglich Punkt 6. um Auskunft, welche Beteiligungen den Anstieg von 0,00 (31.12.2015) auf 1.547.153,40€ (31.12.2016) verursacht hätten; zu Punkt 7. stellte er die Frage, warum gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg i. H. v. 20 Mio. € zu verzeichnen sei. Im weiteren Sitzungsverlauf hrte Herr Dr. Dönnebrink aus, dass es sich bei Punkt 6. um Verbindlichkeiten zwischen MVG und VIA handele; bei Punkt 7. handele es sich um Verbindlichkeiten gegenüber Innogy aus dem medl/SWB-Geschäft.