Bürgerinformationssystem

Auszug - Sachstandsbericht zur Freibadesaison 2017  

 
 
Sitzung des Sportausschusses (Etat)
TOP: Ö 11
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 18.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:39 Anlass: Etat
Raum: Mülheimer Ruder-Gesellschaft e. V.
Ort: Mendener Str. 74
 
Beschluss
Wortprotokoll

 

 


Beratungsverlauf:

Frau Ellerwald gab einen kurzen Überblick über die diesjährige Freibadesaison im Friedrich-Wennmann-Bad und im Naturbad.

 

Trotz des sehr durchwachsenen Sommers seien die Besucherzahlen im Friedrich-Wennmann-Bad in dieser Saison insgesamt höher gewesen als im letzten Jahr. Im Mai und Juni seien insgesamt 9.000 mehr Badegäste als in den vergleichbaren Monaten 2016 verzeichnet worden. Leider seien die Sommerferien (17.07.-29.08.) gekennzeichnet gewesen durch kühle Temperaturperioden und Regen. Daher falle die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr um 3.720 geringer aus. Insgesamt wären im Jahr 2016 rd. 126.800 Badegäste gezählt worden, bis Ende August diesen Jahres lägen die Besucherzahlen bei rd. 101.900.

In den Herbstferien erfolge die jährliche Grundreinigung, die eine Schließung des Bades erforderlich mache. Ferner habe der ImmobilienService in diesem Zeitraum ebenfalls notwendige Arbeiten geplant.  

 

Im Naturbad sei in dieser Saison mit rund 53.300 Badegästen das zweitbeste Besucherergebnis, seit die PIA das Bad betreibe, erzielt worden (2016: 65.000 Gäste). 

Die besucherstärksten Badetage 2017 waren Christi Himmelfahrt (25. Mai) mit 2.627, der 27. Mai mit 3.542 Besuchern und der 29. August mit 3.342 Badegästen.

Frau Ellerwald informierte über insgesamt 19 Schließungstage in dieser Saison; an 17 Tagen sei das schlechte Wetter ursächlich für die Schließung gewesen, an 2 Tagen ein Wasserrohrbruch.

 

Die Wasserwerte hätten in der Regel im Normbereich gelegen. Die seltenen Abweichungen würde PIA auf das Brunnenwasser zurückführen. Die Beete hätten jedoch einwandfrei gearbeitet. Das frisch sanierte Filterbeet 2 hätte schnell einen guten und relativ dichten Schilfbewuchs erreicht, die übrigen Beete seien in einem verhältnismäßig guten Zustand. Durch kontinuierliche Pflege der Beete hätte die Ackerwinde -insbesondere in der Wachstumszeit - gut in Schach gehalten werden können. In 2019 stehe die Sanierung des Phosphor-Beetes an.

Frau Ellerwald wies auf die verschiedenen angebotenen Veranstaltungen, wie Kanupoloturnier im Mai, Wasserballturnier im Juni, Schwimmtag mit der Willy-Brandt-Schule im Juli, RuhrReggaeSummer Anfang August, hin. Etabliert habe sich auch die Musik-Veranstaltungsreihe B-eat im Beachbereich. Diese ziehe auch bei schlecherem Wetter Gäste ins Bad. Der neu gestaltete GastroBereich (Beachcontainer) habe sein Speisenangebot erweitert und stelle eine gute Ergänzung zum Badebetrieb dar.

 

Insgesamt sei die PIA-Stiftung mit dem Ablauf der Saison zufrieden. Es hätte ein ordnungsgemäßer Badebetrieb sichergestellt werden können.

Frau Ellerwald dankte Herrn Schellberg und seinem Team für die sehr gute Arbeit, durch die sich der Ruf des Naturbades stetig weiter verbessere.