Bürgerinformationssystem

Vorlage - A 14/0920-01  

 
 
Betreff: Einrichtung einer Querungshilfe auf der Hansastraße
Antrag der SPD-Fraktion vom 13.11.2014
Status:öffentlichVorlage-Art:SPD-Antrag
Federführend:Amt 32 - Ordnungsamt Beteiligt:Geschäftsstelle der SPD-Fraktion im Rat der Stadt
    Amt 66 - Amt für Verkehrswesen und Tiefbau
   Referat VI
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung 3 Entscheidung
12.12.2014 
Sondersitzung der Bezirksvertretung 3 zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Die SPD-Fraktion beantragt die Einrichtung einer Querungshilfe auf der Hansastraße zwischen dem Einzelhandel und der Senioreneinrichtung für besonders schutzbedürftige Menschen als Interimslösung.

 

Begründung:

Begründung:

In der Sitzung der BV 3 am 05.05.14 wurde der Antrag (A 14/0345-01) auf Einrichtung einer Querungshilfe in Form einer Signalanlage in sofern abgeändert und umgesetzt, dass zwischen den Ein- und Ausfahrten des Einzelhandels und der gegenüberliegenden Senioreneinrichtung durch eine Gehwegnase mit Bordsteinabsenkungen eine Querungsstelle entstand.

 

Beobachtungen vor Ort sowie Erfahrungsberichte von Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Gehbehinderungen und Eltern mit Kindern innerhalb der letzten 6 Monate haben gezeigt, dass diese Querungsstelle in keinerlei Hinsicht ihre angedachte Funktion erfüllt.

 

Besonders ältere Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen -  eben der Personenkreis von besonders schutzbedürftigen Menschen -  haben nach neuen Richtlinien und Gesetzen einen Anspruch auf Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.

Doch dieser Anspruch darf nicht erst in 2 Jahren (Voraussichtlicher Ausbau der Hansastraße) umgesetzt werden. Die Einrichtung eines Zebrastreifens oder deutliche visuelle Markierungen oder Beschilderungen – wenn auch provisorisch -  muss zeitnah stattfinden.

 

Die Verwaltung möge diesbezüglich einen Vorschlag erarbeiten oder mögliche Alternativen aufzeigen.

 

gez. Susanne Dodd

Fraktionsvorsitzende

 

Gleichstellungsrelevante Aspekte

 

Ergibt sich aus dem Kontext der Drucksache.