Bürgerinformationssystem

Vorlage - V 14/0935-01  

 
 
Betreff: Öffentlicher Bücherschrank
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Schwabe, 6041
Federführend:Referat VI   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung 3 Entscheidung
12.12.2014 
Sondersitzung der Bezirksvertretung 3 geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Montage Düsseldorfer Str. 118  

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung beschließt die Aufstellung des Bücherschrankes zu den in der Vorlage genannten Konditionen.

 


Begründung:

Die Aufstellung eines zweiten Bücherschrankes in Mülheim an der Ruhr wurde von der RWE Deutschland vorgeschlagen, da dieses Projekt bisher erfolgreich durchgeführt wurde. Eine Aufstellung muss nach Aussagen der RWE bis Ende 2014 erfolgt sein.

Beim Bücherschrank können Bürger aus dem gemischten Büchersortiment des Schrankes kostenfrei Bücher entnehmen und auch eigene Bücher einstellen oder austauschen.

Der Schrank hat die Maße 2.10/ 0,60/ 0,60 m und ist aus Cor-Ten-Stahl gefertigt. Durch zwei Glasdrehtüren (Sicherheitsglas) lassen sich die Bücher entnehmen und wieder einstellen; die Türen schließen automatisch. Die Bücher werden in diesem Schrankmodell gut einsehbar präsentiert und sind vor Nässe geschützt. Der Schrank erhält ein 60 cm tiefes Beton-Fundament; die Kosten der Aufstellung und Errichtung des Fundaments werden von RWE übernommen.

Für den Stadtteil Saarn wurde die Düsseldorfer Str. 118 ausgewählt, da hier eine hohe Publikumsfrequenz zu verzeichnen ist direkt neben dem Parkplatz und in Nähe der Bushaltestelle. Eine Begehung fand am 30.10.2014 vor Ort statt mit Vertretern der RWE, dem Künstler und Architekten Herrn Greve, Frau Schwabe, Vertreter des Netzwerkes Saarn und Bezirksbürgermeister Hüßelbeck. Der Standort wurde von allen Beteiligten positiv beurteilt. Eine Straßenbeleuchtung in unmittelbarer Nähe beleuchtet auch den Bücherschrank, so dass er auch in dunkler Jahreszeit sichtbar bleibt.

Der Bücherschrank ist von zwei Seiten benutzbar und wird auch ein RWE-Logo und ein Stadtlogo mit einer Adresse des Ansprechpartners, der Buchladen Hilberath und Lange, erhalten. Die Buchhandlung übernimmt die Patenschaft für den Schrank. Durch seine Stabilität und Wetterfestigkeit wird er den Anforderungen eines Stadtmöbels gerecht.

Der Abschluss eines Sponsoringvertrages mit der Stadt Mülheim an der Ruhr ist vorgesehen. Die RWE zahlt während der ersten vier Jahre die Wartung des Bücherschrankes. Der Vertrag hierzu muss zwischen dem Architekten Herrn Greve und der Stadt geschlossen werden.

 

 

Gleichstellungsrelevante Aspekte

 

Keine gleichstellungsrelevanten Aspekte erkennbar.


Finanzielle Auswirkungen:

Keine.


Anlage(n):

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Montage Düsseldorfer Str. 118 (188 KB)