Bürgerinformationssystem

Vorlage - A 14/0946-01  

 
 
Betreff: Neugestaltung/Überplanung der Lutherstraße im Bereich der unübersichtlichen S-Kurve
Antrag der SPD-Fraktion vom 27.11.2014
Status:öffentlichVorlage-Art:SPD-Antrag
Federführend:Amt 66 - Amt für Verkehrswesen und Tiefbau Beteiligt:Geschäftsstelle der SPD-Fraktion im Rat der Stadt
    Amt 32 - Ordnungsamt
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung 3 Entscheidung
12.12.2014 
Sondersitzung der Bezirksvertretung 3 zurückgestellt   
23.01.2015 
Sitzung der Bezirksvertretung 3 an Verwaltung zurück verwiesen   
12.03.2015 
Sitzung der Bezirksvertretung 3 ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung 3 beauftragt die Verwaltung zu prüfen, wie durch geeignete bauliche Maßnahmen die Sicherheit für Fußgänger in der Lutherstraße im Bereich der unübersichtlichen S-Kurve verbessert werden kann. Das Prüfergebnis ist den Mitgliedern der BV 3 zeitnah vorzustellen.

Begründung:

Begründung:

Seit dem Ausbau des Seniorenparks „Carpe Diem“ ist die untere Lutherstraße der eigentliche  Weg für Bewohner und Mieter der Senioreneinrichtungen, um die Kirche, die Geschäfte und die Arztpraxen auf der Duisburger Straße aufzusuchen. Die Lutherstraße (zwischen Hausnummer 20 – 32) im Bereich der engen S-Kurve hat auf beiden Seiten einen max. 50 cm breiten Bürgersteig. Der Straßeabschnitt ist so schmal, dass zwei PKWs gerade aneinander vorbei fahren können.

 

Passanten mit Rollatoren oder in Rollstühlen müssen an dieser Stelle die Straße benutzen. Wenn überhaupt, geschieht dieses nur mit Ängsten und Gefahren. Durch fehlende Bordsteinabsenkungen ist es auch beschwerlich, wieder auf den Bürgersteig zu gelangen.

 

Es ist daher unbedingt erforderlich, dass für diesen Personenkreis (der besonders schutzbedürftigen Menschen) schnellst möglichst Abhilfe geschaffen wird.

 

gez. Susanne Dodd

Fraktionsvorsitzende

 

 

 

 

Gleichstellungsrelevante Aspekte

 

Ergibt sich aus dem Kontext der Drucksache.