Bürgerinformationssystem

Vorlage - V 15/0091-01  

 
 
Betreff: Weiterentwicklung von Tageseinrichtungen zu Familienzentren
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Ferner, Tel. 4531
Beteiligt:Referat I   
 Referat III  
 Referat V  
 Amt 30 - Rats- und Rechtsamt  
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
23.02.2015 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Bewerbung, 59,7 KB  

Beschlussvorschlag:

Der Jugendhilfeausschuss beschließt die Aufnahme der städtischen Kindertageseinrichtung Priesters Hof 38 in die neunte Ausbaustufe zum Familienzentrum.


Begründung:

Nach dem Erlass des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 05.02.2007 ist ein schrittweiser und flächendeckender Ausbau von Tageseinrichtungen für Kinder zu Familienzentren vorgesehen.

In der Endausbaustufe sind für Mülheim an der Ruhr 23 Familienzentren geplant. Zurzeit befinden sich elf Familienzentren in konfessioneller und sieben in städtischer Trägerschaft.

Für das Kindergartenjahr 2015/2016 ist der Stadt Mülheim an der Ruhr ein Kontingent für ein weiteres Familienzentrum zugewiesen worden.

Für die Verteilung der Kontingente innerhalb der Stadt Mülheim an der Ruhr und die Benennung der Tageseinrichtungen gelten nachfolgende Kriterien:

-              Sozialraumbezogene Kriterien:

              Kernindikator: Anteil SGB ll-Empfänger unter sieben Jahren

              1. Anteil von arbeitslosen Erziehungsberechtigten

              2. Anteil von Personen mit Migrationshintergrund

              3. Anteil von Empfängern von Hilfen zur Erziehung

 

-              Einrichtungsbezogene Kriterien:

              Anteil beitragsfreier Eltern und die durchschnittliche Beitragshöhe

 

-                           Der Anteil von Kindern mit Sprachförderbedarf

 

Die Kindertageseinrichtung Priesters Hof 38 erfüllt die genannten Kriterien. Daher beabsichtigt die Verwaltung, auf Grundlage des Beschlussvorschlags, alle entsprechenden Anträge fristgerecht beim Ministerium zu stellen und die Umsetzung des Kontingentes in der Kindertagesstätte Priesters Hof 38.

 

Die bisherige Umsetzung stellt sich wie folgt dar:

Planung und Antrag 2006 (zertifiziert)

Stadtteil

Trägerschaft

Ökumenisches Familienzentrum Kirchenhügel/Verbund

Stadtmitte

ev./ kath.

Familienzentrum Sellerbeckstraße

Dümpten

städt.

Planung und Antrag 2007 (zertifiziert)

 

 

Kleiststraße

Heißen

ev.

Arthur-Brocke-Allee

Broich/Speldorf

ev.

Schildberg

Dümpten

ev.

Langenfeldstraße / Auf den Hufen / Verbund

Saarn

kath.

Kaiser-Wilhelm-Straße

Styrum

städt.

Planung und Antrag 2008 (zertifiziert)

 

 

Feldstraße

Styrum

ev.

Waldbleeke

Saarn

ev.

Knappenweg

Winkhausen

ev.

Beckstadtstraße / Hingberg /Verbund

Heißen

kath.

Planung und Antrag 2009 (zertifiziert)

 

 

Duisburger Straße

Speldorf

ev.

Marienstraße

Styrum

kath.

Planung und Antrag 2010 (zertifiziert)

 

 

Friedrich-Karl-Straße 45

Styrum

städt.

Hans-Böckler-Platz 11

Stadtmitte

städt.

Planung und Antrag 2012 (zertifiziert)

 

 

Uhlandstr. 63 b

Stadtmitte

städt.

Planung und Antrag 2013 (zertifiziert)

 

 

Aktienstr. 218

Dümpten

städt.

Planung und Antrag 2014 (Zertifizierung in 2015)

 

 

Nordstr. 85

Dümpten

städt.

Planung und Antrag 2015 (Zertifizierung 2016)

 

 

Priesters Hof 38

Heißen

städt.

 

Gleichstellungsrelevante Aspekte

 

Gleichstellungsrelevante Aspekte werden nicht berührt.


Finanzielle Auswirkungen:

Das Familienzentrum erhält eine jährliche Landesförderung in Höhe von 13.000,00 €.

 

I.V.

Ulrich Ernst


Anlage:

Konzeption der Kindertageseinrichtung

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Bewerbung, 59,7 KB (59 KB)