Bürgerinformationssystem

Vorlage - A 16/0028-01  

 
 
Betreff: Vorgezogener Ausbau der Oberheidstraße
Antrag der SPD-Fraktion vom 13.01.2016
Status:öffentlichVorlage-Art:SPD-Antrag
Federführend:Amt 66 - Amt für Verkehrswesen und Tiefbau Beteiligt:Geschäftsstelle der SPD-Fraktion im Rat der Stadt
    Referat VI
   Amt 61 - Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung 2 Entscheidung
02.02.2016 
Sitzung der Bezirksvertretung 2 zurückgestellt   
12.09.2016 
Sitzung der Bezirksvertretung 2 zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, den für 2018 geplanten Ausbau der Oberheidstraße, im Bereich zwischen Aktienstraße und Mühlenstraße, vorzuziehen.


Begründung:

Im Zusammenhang mit den Planungen zum Cafe de Sol wurde der Ausbau für 2018 angekündigt. Inzwischen wurde beschlossen, auf dem Sportplatz an der Oberheidstraße ein Flüchtlingsdorf mit 420 Plätzen  zu errichten. In unmittelbarer Nähe, am Wenderfeld, besteht bereits eine größere Unterkunft in einer ehemaligen Schule.

Das genannte Stück der Oberheidstraße ist die kürzeste Verbindung für die Flüchtlinge zur Aktienstraße. Es ist kurvig, unübersichtlich und besitzt keinen Bürgersteig. Um eine sichere Passage zu ermöglichen, ist ein vorgezogener Ausbau in Betracht zu ziehen.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Derzeit erfolgt - von den Denkhauser Höfen aus - die abschnittsweise Sanierung der Oberheidstraße. Aufgrund der von der Planung abweichenden Umsetzung, wird eine Umschichtung der zur Verfügung stehenden Investitionsmittel notwendig.

 

Gez. Günter Wrede

Fraktionsvorsitzender


Anlage(n):