Bürgerinformationssystem

Vorlage - A 17/0801-01  

 
 
Betreff: Zukunft der VHS im denkmalgeschützten Gebäude an der Bergstraße. Vorschlag der MBI-Fraktion vom 06.10.2017 für die Tagesordnung des Rates der Stadt Mülheim am 18.12.2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorschlag
Verfasser:MBI-Fraktion
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr Vorberatung
18.10.2017 
Sitzung des Rates der Stadt Mülheim an der Ruhr zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS net Ratsinformation

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt richtet einen Tagesordnungspunkt „Zukunft der VHS“ ein und berät die Stellungnahme der Verwaltung zu den folgenden Forderungen der BI „Erhalt unserer VHS in der MüGa“:

  1. Sofortige Wiedereröffnung unserer VHS in der MüGa
  2. Sanierung und Renovierung bei laufendem Betrieb
  3. Sofortige Information aller Dozenten (nach Möglichkeit in einer Betriebsversammlung) und  aller Kursteilnehmer über das weitere Vorgehen

Außerdem möge die Verwaltung vorab darlegen, ob, und wenn ja wie, die obere Denkmalbehörde beim LVR zur Schließung und zur Zukunft des VHS-Gebäudes Stellungnahmen abgegeben hat.

 

 

ALLRIS net Ratsinformation

Begründung:

Presseerklärung der BI vom 5. Oktober 2017, die auch an alle Fraktionen, Gruppen und Fraktionslosen des Stadtrats verschickt wurde:

„Initiative „Erhalt unserer VHS in der MüGa“ 
c/o Inge Ketzer  Elisabeth-Selbert-Str. 39 45473 Mülheim-Ruhr

Pressemitteilung

                      , den 05.10.2017

BI „Erhalt unserer VHS in der MüGa“ fordert sofortige Wiedereröffnung der VHS und Sanierungsarbeiten bei laufendem Betrieb!

Die Bürgerinitiative traf sich gestern und trotz der nur kurzfristig möglichen Einladung war der Raum im Caruso gut gefüllt und die Empörung groß darüber, was unserer bisher hervorragend arbeitenden VHS angetan wurde. Es ist ein Unding, wenn auch nach bald 3 Wochen seit der urplötzlichen Schließung nur 120 von über 500 VHS-Kursen ab nächste Woche interimsmäßig woanders stattfinden können. Es ist unzumutbar, dass viele der ca. 200 Dozenten und über 5000 Kursteilnehmer immer noch nicht wissen, woran sie sind! Es ist schlichtweg nicht nachvollziehbar, dass die notwendige Brandschutzsanierung nicht während des laufenden Betriebs durchgeführt wurde. Über viele Jahre war das z.B. in der Gustav-Heinemann-Schule doch auch möglich, an weiteren Schulen ebenso. Ob man dazu Brandschutzwachen organisiert oder Übergangspläne für die gerade gesperrten Gebäudeteile oder Container auf dem meist fast leeren Stadthallenparkplatz übergangsweise aufstellt oder, und, oder…. All das ist zu leisten, zumal die Mängel mit der unzureichenden Schottung der Leitungsdurchbrüche seit 2012 bekannt waren. Weil die VHS im Gebäude am MüGa-Rand eine herausragend wichtige Bedeutung für Mülheim besitzt, nicht zuletzt bei den großen Integrationsaufgaben, die der Stadt in den letzten Jahren durch verstärkte Zuwanderung zusätzlich erwachsen sind, kann es aus Sicht der BI nur folgende Forderungen geben, worin sich gestern auch alle einig waren: 1. Sofortige Wiedereröffnung unserer VHS in der MüGa 2. Sanierung und Renovierung bei laufendem Betrieb 3. Sofortige Information aller Dozenten (nach Möglichkeit in einer Betriebsversammlung) und  aller Kursteilnehmer über das weitere Vorgehen. 

L. Reinhard, MBI-Fraktionssprecher
 

ALLRIS net Ratsinformation

Anlagen: